Detox-Tag – Perfekt nach den Feiertagen

Du hast Probleme, nach den Feiertagen zurück zu gesunder Ernährung und Sport zu finden?

Was Dir jetzt hilft, ist ein Detox- oder Entlastungstag.

Ein Tag, an dem Du Deinen Körper mit Vitalstoffen flutest bei gleichzeitig verminderter Kalorienzufuhr.

Du aktivierst außerdem Deine Entgiftungsorgane, um Deinen Körper von Schlacken und überschüssigen Säuren zu befreien.

So gönnst Du Deinen Verdauungsorganen wie dem Magen und dem Darm eine Verschnaufpause.

Aber auch Deine Seele sollte an so einem Detox-Tag nicht zu kurz kommen.

Gönn Dir ausreichend Schlaf und die Ruhe, die Du brauchst, nach den turbulenten Tagen mit Deiner Familie und Deinen Freunden.

Bewegung gehört auch dazu, um die Entgiftung über die Lunge und die Haut zu aktivieren.

Klingt kompliziert?

Ist ganz leicht!

Folge einfach unserem:

 

Fahrplan für Deinen Detox-Tag

 

1. Sorge für ausreichend Schlaf.

Schlaf Dich an Deinem Detox-Tag gründlich aus, wenn Du kannst.

Geh am Vorabend und am Detox-Tag selber früh zu Bett.

So gibst Du Deinem Körper die nötige Ruhe, die er zum Entgiften und zur Regeneration braucht.

 

2.Trinke ein Glas Zitronenwasser direkt nach dem Aufstehen und vor dem Schlafen.

© iStock / KucherAV

Zitronenwasser ist ideal, um Deinen Stoffwechsel und insbesondere die Fettverbrennung anzukurbeln.

Außerdem brauchst Du jetzt die Vitalstoffe aus der Zitrone wie Vitamin C und Flavonoide.

Des weiteren wird Zitrone trotz ihres sauren Geschmacks basisch verstoffwechselt und hilft Dir so, Säuren zu neutralisieren.

Verwende für das Zitronenwasser den Saft einer ganzen Zitrone auf 300-500 ml Wasser.

 

3. Bewege Dich für 30 – 60 Minuten noch vor dem Frühstück.

© iStock / Ridofranz

Auch die Haut und die Lunge gehören zu Deinen Entgiftungsorganen.

Also musst Du diesen beiden Organen an Deinem Detox-Tag ausreichend Beachtung schenken.

Das machst Du am besten direkt morgens noch vor dem Frühstück.

Du aktivierst die Entgiftung über die Haut und die Lunge am besten, indem Du für mindestens 30 Minuten außer Atem und ins Schwitzen kommst.

Wie Du das machst, ist völlig gleich.

Vielleicht hast Du Lust, eine Runde Joggen oder Schwimmen zu gehen, oder aber Du gehst ins Fitness-Studio oder machst ein Body-Weight Training direkt zu Hause.

Vielleicht zieht’s Dich aber auch zu Deinem Liebsten zurück ins Bett…

 

4. Trinke morgens, mittags und abends einen Detox-Smoothie.

An Deinem Detox-Tag bestehen Deine Mahlzeiten aus drei unterschiedlichen Detox-Smoothies.

Diese Detox-Smoothies versorgen Dich mit den nötigen Vital- und Ballaststoffen.

So bekommt Dein Körper alles, was er braucht, um Deinen Stoffwechsel am Laufen zu halten.

Die Ballaststoffe sorgen für ein gutes Sättigungsgefühl und binden Giftstoffe im Darm.

Die basischen Detox-Smoothies sorgen außerdem dafür, dass überschüssige Säuren neutralisiert werden können.

© iStock / alexsalcedo

Für den ersten Detox-Smoothie des Tages brauchst Du 1 mittelgroßen Apfel und 1 mittelgroße Rote Bete Knolle.

Mittags gibt es einen Detox-Smoothie mit 2 mittelgroßen Karotten und 1 Mango.

Abends mixt Du Dir einen Detox-Smoothie mit 1 Banane und 2 Tassen Feldsalat (wahlweise Babyspinat).

Für alle Detox-Smoothies wendest Du folgendes Grundrezept an:

Detox-Smoothie Grundrezept

  • 1 Portion Obst (siehe oben)
  • 1 Portion Gemüse (siehe oben)
  • 1 ganze Bio-Zitrone mit Schale
  • 1 cm frischer Ingwer
  • 1-2 Tassen Wasser (je nach gewünschter Konsistenz)
  • 1 Hand voll Eiswürfel

Alle Zutaten gründlich waschen, wenn nötig schälen und in grobe Stücke teilen.

Alles in einen Standmixer geben und so lange wie nötig und so kurz wie möglich mixen. Sofort trinken!

 

5. Trink zwischendurch reichlich Ingwerwasser und grünen Tee.

Du brauchst an Deinem Detox-Tag viel Flüssigkeit, damit Giftstoffe, Schlacken und Säuren auch wirklich ausgeschieden werden können.

Trink zu den Mahlzeiten jeweils 1-2 Tassen grünen Tee.

Zwischendurch trinkst Du reichlich Wasser (30 – 50 ml pro kg Körpergewicht über den Tag verteilt), in das Du mehrere Scheiben frischen Ingwer gibst und kurz aufkochst.

Du kannst das heiße Ingwerwasser in eine Thermoskanne geben und heiß bzw. warm trinken.

Du kannst es aber auch abkühlen lassen und bei Zimmertemperatur trinken.

Kälter als Zimmertemperatur sollte das Wasser aber nicht sein.

Der Ingwer unterstützt die Entgiftung und kurbelt Deinen Stoffwechsel an.

Außerdem bringt Ingwer Wärme in Deinen Körper, so dass Du nicht so leicht frierst, was an so einem Detox-Tag schon mal passieren kann.

 

6. Gönn Dir eine Mittagsruhe.

© iStock / GeorgeRudy

So ein Detox-Tag kann schon mal anstrengend sein, je nachdem, wie viel “Müll” sich so in Deinem Körper angehäuft hat.

Gib Deinem Körper die Ruhe, die er für die Entgiftung und die Regeneration braucht.

Gönn Dir einen Mittagsschlaf, meditiere, wenn Du magst oder entspanne Dich mit einem Entspannungverfahren, wie Autogenem Training oder Progressiver Muskelentspannung. Wenn Dir mehr nach Bewegung und frischer Luft ist, kannst Du natürlich auch einen langsamen, meditativen Spaziergang machen.

 

Unbedingt meiden solltest Du an Deinem Detox-Tag:

  • Genussmittel (Alkohol, Zigaretten, Drogen, Kaffee)
  • Zucker und Weißmehl

An diesem Tag solltest Du Deine Entgiftungsorgane wie die Leber, den Darm, die Haut und die Lunge auf gar keinen Fall belasten.

Verzichte daher so gut es geht auf’s Rauchen, Alkohol und andere Drogen.

Auch Deinen Kaffeekonsum solltest Du aussetzen.

Wenn Du das Gefühl hast, dass Du trotz Zitronenwasser und morgendlicher Bewegungseinheit nicht in die Spur kommst, hilft Dir Matcha.

Matcha macht Dich wach, ohne zu belasten oder aufzuregen – der perfekte Kaffee-Ersatz für Deinen Detox-Tag und darüber hinaus.

Versuche an Deinem Detox-Tag wirklich nur die drei Smoothies und Flüssigkeit zu Dir zu nehmen.

Auch wenn die Versuchung groß ist, verzichte auf Süßigkeiten und Gebäck wie Kekse und Ähnliches, selbst wenn es nur ein einziges Stück Schokolade ist.

Wenn Du sehr hungrig sein solltest, erhöhe einfach Deine Trinkmenge.

Wenn das nicht hilft, iss ein paar schwarze, getrocknete Oliven oder braune Mandeln.

Nach Deinem Detox-Tag wirst Du Dich leicht und energiegeladen fühlen.

Die bleierne, nachweihnachtliche Schwere sollte aus Deinem Körper verschwunden sein, genau wie der Nebel und das Ziehen im Kopf.

Dein Kopf ist frei und Du fühlst Dich entspannt und erholt.

Nimm den Schwung mit in den folgenden Tag und freu Dich auf einen Neustart in Deine gewohnte, gesunde Routine.

So einen Detox-Tag kannst Du natürlich ganz nach Lust und Bedarf wiederholen:

  • immer, wenn Du über die Stränge geschlagen hast,
  • wenn es Dir schwer fällt, Deiner gesunden Routine zu folgen oder
  • ganz regelmäßig, als gesundes Ritual, zum Beispiel einmal pro Woche.

 

Einkaufsliste für Deinen Detox-Tag

© iStock / LuckyBusiness

Hier noch eine kleine Zusammenfassung, der Lebensmittel, die Du brauchst.

Für die Smoothies:

  • 3 Bio-Zitronen
  • frischen Ingwer (Knolle)
  • Eiswürfel
  • 1 Apfel
  • 1 Rote Bete Knolle
  • 2 Karotten
  • 1 Mango
  • 1 Banane
  • Feldsalat oder Babyspinat

Für Zitronen- und Ingwerwasser, sowie grünen Tee

  • 1 Zitrone
  • 1 Ingwer Knolle (eine sollte für die Smoothies und das Ingwerwasser ausreichen)
  • Grüner Tee

 

Jetzt kann eigentlich nichts mehr schiefgehen!

Schicke uns gerne Bilder von Deinen Smoothies bei Facebook oder Instagram und teile Deinen Tag mit den anderen Mädels.

So können wir uns super gegenseitig motivieren! 🙂