Essen vor dem Training – Ja oder Nein?

Schnell noch was Essen vor dem Training – ja oder nein?

Diese Frage hast Du Dir sicherlich auch schon des Öfteren gestellt.

Du kannst mit der Entscheidung ob und was Du vor dem Sport isst, den Effekt, den Dein Workout auf Deinen Körper hat, gezielt steuern.

 

Darum solltest Du das Essen vor dem Sport ausfallen lassen

Wenn Du Fett verbrennen möchtest, empfehlen wir Dir, auf Essen vor dem Sport gänzlich zu verzichten. So kannst Du das volle Potential aus Deinem Workout herausholen und in kurzer Zeit, effektiv Fett verbrennen.

Wenn Du mit leerem Magen, d.h. nach einer 3 – 4-stündigen Essenspause, trainierst, zwingst Du Deinen Körper während Deines Workouts, Deine Fettreserven anzuzapfen, um Energie freizusetzen.

Manchmal ist es jedoch so, dass Du das Gefühl hast, vor dem Sport unbedingt noch etwas essen zu müssen. Greif dann am besten zu eiweißreichen Snacks, wie zum Beispiel ein Naturjoghurt, eine Hand voll Nüsse, etwas Nussmus oder ein gekochtes Ei und verzichte auf die Kohlenhydrate.

 

Mach Sport vor dem Essen und zwar Morgens

Gezielt auf nüchternen Magen Sport zu machen, um während des Workouts mehr Fett zu verbrennen, erfordert einiges an Planung, was Deine Mahlzeiten angeht. Planung, die durchaus schon mal in Stress ausarten kann.

Eine einfache Lösung für dieses Problem ist folgende: Nutze einfach die Zeit vor dem Frühstück und plane Deine Workouts für die Zeit direkt nach dem Aufstehen.

Dein Magen ist dann natürlicherweise durch die Fastenzeit in der Nacht leer, das heißt, Du brauchst Dir darüber, wann Du zuletzt etwas gegessen hast, nicht den Kopf zu zerbrechen.

Doch Vorsicht, manche Menschen reagieren je nach Tagesform empfindlich, zum Beispiel mit Blutzuckerschwankungen auf die Belastung auf nüchternen Magen am frühen Morgen. Diese Blutzuckerschwankungen können sich durch Schwindel und Übelkeit bemerkbar machen. Für diesen Fall solltest Du immer einen kleinen Snack bei Dir haben, den Du im Fall der Fälle zu Dir nehmen kannst.

Solltest Du grundsätzlich Probleme mit dem Training auf nüchternen Magen am Morgen aber auch tagsüber haben, empfehlen wir Dir vor dem Workout einen kleinen, eiweißreichen Snack (siehe oben) zu essen.

 

Essen nach dem Sport ist extrem wichtig

Besonders wenn Du Muskelaufbautraining betreibst ist es enorm wichtig, dass Du innerhalb der ersten 30 Minuten nach Deinem Workout eine kleine Mahlzeit zu Dir nimmst.

 

Essen vor dem Sport? Am Ende entscheidet die Tagesform!

Entscheidend ist, dass Du Dir klar machst, was Du mit Deinem Workout erreichen willst.

Für alle, die Fett verbrennen wollen, gilt aus Faustregel, besser auf nüchternen Magen zu trainieren.

Wenn Du (gleichzeitig) Muskeln aufbauen möchtest, musst Du unbedingt innerhalb von 30 Minuten nach dem Training einen geeigneten Post-Workout Snack zu Dir nehmen.

Höre in erster Linie aber immer auf Deinen Körper, vor allem, wenn Du auf nüchternen Magen trainieren willst. An manchen Tagen toleriert Dein Körper diese Art von Training einfach nicht und zeigt Dir das auch deutlich. Hilf Dir dann mit einem eiweißreichen Snack und gib Deinem Körper unbedingt nach dem Training alles, was er braucht.

 

Du willst Deinen Körper in Form bringen?

Dann hol Dir jetzt mit unserem Newsletter den kostenlosen Fitness-Guide

FITNESS-GUIDE ANFORDERN
Du kannst Dich jederzeit abmelden! 
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Magazin. Setzte ein Lesezeichen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Du willst Deinen Körper in Form bringen?

Dann hol Dir jetzt mit unserem Newsletter den kostenlosen Fitness-Guide

FITNESS-GUIDE ANFORDERN
Du kannst Dich jederzeit abmelden! 
close-link