Gesundes Süßes – 5 schnelle Rezepte

Sind wir doch mal ehrlich: Wer kann schon auf Süßes verzichten?

Eben!

Deshalb haben wir Dir hier 5 schnelle Rezepte zusammengestellt, bei denen Du kein schlechtes Gewissen bekommen musst.

Gesunde Pfannkuchen

  • 2 Eier
  • 500 ml Milch
  • 200 g Dinkelmehl
  • 1 TL Backpulver
  • Prise Salz
  • Süßungsmittel eurer Wahl (z.B. Xylit oder Kokosblütenzucker)

 

Alle Zutaten gut miteinander vermengen und für ca. 10-12 Minuten gehen lassen.

Erhitzt eine Pfanne mit Öl.

Wenn das Öl heiß ist, gießt ihr etwas Teig in die Pfanne und stellt den Herd runter auf die mittlere Stufe.

Sobald die untere Seite leicht gebräunt ist, wendet ihr den Pfannkuchen.

Sobald beide Seiten goldbraun sind, herausnehmen und genießen!

 

Erdnuss-Haferflocken Kekse

  • 40 ml Milch
  • 80 g Haferflocken
  • 20 g Honig
  • 25 g Erdnussbutter

 

Alle Zutaten miteinander vermengen und auf einem Backblech zu Keksen formen.

Danach für 10 Minuten bei 180 Grad Umluft in den Ofen.

 

Saftiger Obst-Käsekuchen

© iStock/AnnaPustynnikova
  • 500 g Magerquark
  • 200 g Frischkäse
  • 2 Eier
  • 1 Päckchen Vanille Puddingpulver
  • 50-100 g Süßungsmittel eurer Wahl (z.B. Xylit oder Kokosblütenzucker)
  • ½ Tl Backpulver
  • Obst nach Wahl (z.B. Mandarinen, Beeren oder Kirschen)
  • Vanille Aroma nach Bedarf

 

Die beiden Eier mit dem Süßungsmittel schaumig schlagen, dann die restlichen Zutaten hinzufügen und vermengen.

Bei Bedarf noch einmal nachsüßen.

Die Masse in eine geeignete Form umfüllen und bei 170 Grad ca. 50 Minuten backen.

Am Ende mit dem Stäbchentest schauen, ob der Teig durch ist, fertig!

 

Schneller Mikrowellenkuchen

  • 1 Ei
  • 35 g Backkakao
  • 100 g Banane
  • 1 TL Backpulver

 

Alle Zutaten miteinander vermengen, sodass eine gleichmäßige Masse entsteht.

Nun einfach die Masse in eine mikrowellengeeignete Tasse umfüllen und das Ganze eine Minute bei höchster Stufe laufen lassen. Fertig!

 

Leckerer Mandelpudding

  • 250 ml Mandelmilch
  • 30 g gemahlene Mandeln
  • 35 g Puddingpulver Vanille
  • Süßungsmittel eurer Wahl (z.B. Xylit oder Kokosblütenzucker)

 

Alle Zutaten in einem Topf erhitzen und aufkochen lassen.

Danach den Herd runter stellen bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

Den Pudding beispielsweise warm mit Früchten genießen.

Wer es lieber kalt mag, kann den Pudding auch in den Kühlschrank stellen und später essen.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Rezepte. Setzte ein Lesezeichen permalink.