Grünkohl – Shooting Star der Superfoods

Wenn man dem Grünkohl gesagt hätte, dass er mal vom traditionellen, deutschen Essen zum Shooting Star der Healthy Living und Clean Eating Welle aufsteigen würde, hätte er das wahrscheinlich sogar geglaubt, weil er weiß, was er kann.

Dass das auf Dauer nicht unentdeckt bleiben kann und das weltweit ist ja irgendwie klar.

 

”Gestatten? Kale!”

Wie gesagt, der Grünkohl befindet sich auf einem weltweiten Siegeszug.

In Amerika ist “Kale”, das angesagte It-Food der Zeit.

Dabei lohnt es sich, mal einen Blick in die dortigen Küchen zu werfen, denn da wird der gesunde Kohl auf ganz hervorragende Art zubereitet, nämlich roh oder nur kurz blanchiert. Das Besondere an dieser Art der Zubereitung ist, dass möglichst viele der unzähligen, wertvollen Vitalstoffe im Grünkohl erhalten bleiben.

 

Tradition vs. moderner Grünkohl

Im krassen Gegensatz dazu steht die traditionelle, deutsche Art, den Kohl zuzubereiten – stundenlang gekocht, mit viel gesättigten Fetten aus tierischer Quelle (Schweinebauch, Kochwurst, Kassler) zubereitet und serviert.

Das hat mit dem Fitnessfood Grünkohl natürlich nicht mehr viel zu tun. Doch es geht auch anders.

Der Kohl lässt sich auch herrlich frisch und Vitalstoff erhaltend zubereiten:

  • roh als Smoothie,
  • kurz blanchiert, aber auch roh als Salat,
  • als Pesto zu Pasta oder Zucchininudeln,
  • kurz gebraten im Wok oder
  • im knackigen Gemüsecurry.
  • Sogar leckere Aufstriche, Suppen und Aufläufe lassen sich aus Grünkohl zaubern!

Grünkohl und seine inneren Werte

Was ist nun so besonders am diesem Grünkohl, dass er plötzlich im wahrsten Sinne in aller Munde ist?

Die Antwort liegt klar auf der Hand: seine unglaubliche Vital- und Nährstoffdichte und damit seine positive Wirkung auf viele Zivilisationserkrankungen wie Autoimmunerkrankungen, Übergewicht, Diabetes, etc!

Er ist einer der Spitzen-Eiweißlieferanten unter den Blattgemüsen.

Eine Portion des Kohls von 300 g versorgt Dich mit sage und schreibe 13,5 g Eiweiß.

Perfekt für Deinen Muskelaufbau!

Der Powerkohl enthält, wie die meisten anderen Kohlsorten auch, viele Ballaststoffe und Vitamin A, C und E.

Toll für den Darm, ein gutes Sättigungsgefühl, eine schöne Haut, ein intaktes Immunsystem sowie gegen Entzündungen.

Eine Portion Grünkohl liefert genauso viel Calcium wie zwei!! Gläser Milch.

Das und der hohe Gehalt an Vitamin K unterstützt unter anderem Deinen Knochenstoffwechsel.

B-Vitamine, Eisen, Zink und viele sekundäre Pflanzenstoffe runden das herausragende Vitalstoffprofil des Superkohls ab.

Tipp:
Leider ist Grünkohl frisch nur von November bis März verfügbar. In den übrigen Monaten kannst Du Dir mit Tiefkühlware über die Runden helfen.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Magazin. Setzte ein Lesezeichen permalink.