Naschen ohne Reue: Kakao ist ein echtes Superfood!

Schon die Azteken schätzten gesunden Kakao wegen seiner belebenden und stärkenden Eigenschaften. Noch zu Beginn des 19. Jahrhunderten galt Schokolade als gesundes Luxusgut und wurde als Kräftigungsmittel in Apotheken verkauft. Wir erklären Euch hier, was Kakao zu so einem gesunden Superfood macht und worauf Ihr achten solltet, damit Ihr mit gutem Gewissen und ohne Reue naschen könnt!

 

Superfood Kakao für’s Superhirn und für gute Laune

Das Superfood Kakao enthält eine Reihe echter Powersubstanzen und ist, wie kein anderes Lebensmittel, reich an den so genannten Flavonoiden. Flavonoide sind bekannt dafür, dass sie den Blutfluss zum Gehirn verbessern, so dass das Gehirn optimal mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgt wird. Davon profitiert nachweislich und nachhaltig Dein Denkvermögen. Studien belegen sogar, dass der regelmäßige Genuss von gesundem Kakao einem Gedächtnisverlust entgegenwirken kann. Darüber hinaus macht Kakao so richtig gute Laune, denn die im Kakao enthaltenen Antioxidantien steigern die Endorphin- und Serotoninausschüttung im Gehirn. Endorphine und Serotonin sind Botenstoffe, die Regionen im Gehirn stimulieren, die für eine positive Stimmung verantwortlich sind. Deshalb werden sie auch als “Glückshormone” bezeichnet. Schokoholics schlafen demnach besser, fühlen sich ausgeglichener und entspannter. Denn, fehlt dem Körper das Serotonin, kann das für einen gestörten Schlaf-Wach-Rhythmus, Verstimmungen, Ängste und Depressionen verantwortlich sein. Kakao enthält außerdem reichlich vom Anti-Stress-Mineral Magnesium. Das Magnesium im Kakao hilft den Nerven und den Muskeln, sich zu entspannen und wirkt Krämpfen entgegen.

 

Kakao ist so gesund wie kein anderes Lebensmittel für Herz und Gefäße

Die Flavonoide im Kakao haben einen in vielen Studien nachgewiesenen positiven Effekt auf das Gefäßsystem im gesamten Körper. So trägt der regelmäßige Genuss des gesunden Superfoods zum Schutz vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen bei. Bereits der tägliche Verzehr von 6 g dunkler Schokolade senkt das Herzinfarkt und Schlaganfallrisiko um 39 %. Kakao unterstützt die Gefäßelastizität und hilft so Herzschlag und Blutdruck zu regulieren. Außerdem verbessert Kakao nachweislich die Durchblutung im gesamten Körper. So ist der regelmäßige Genuss von Kakao eine gesunde Option für viele Risikopatienten, aber auch für Menschen mit genetischer Vorbelastung.

 

Naschen ohne Reue, aber richtig!

Damit Naschen zum gesunden Genuss wird, gilt es ein paar Regeln zu beachten. Hochwertige Schokolade zeichnet sich durch einen hohen Anteil an gesundem Kakao und wenig Zucker aus. Viele Schokoladen, die Du im Supermarkt kaufen kannst, stecken oft voller raffiniertem Zucker und Zusatzstoffen wie Aromen und Emulgatoren. Der Kakao ist häufig von zweifelhafter Qualität, mit Pestiziden und Herbiziden belastet und zudem stark verarbeitet. Wirklich gute Schokolade findest Du beim Bio-Händler Deines Vertrauens. Achte darauf, dass Du rohe, das heißt kalt verarbeitete, Schokolade in Bio-Qualität kaufst. Die kostet zwar etwas mehr, aber Du hast einen deutlichen Mehrwert für Deine Gesundheit und auch für Deinen Gaumen, denn mit Schokolade ist es wie mit allen Lebensmitteln – Qualität zahlt sich auch geschmacklich aus!

Kakao kann aber mehr als “nur” Schokolade. Für den wirklich gesunden Genuss empfehlen wir den Puristen und Superfood-Junkies unter Euch rohe Kakaonibs oder rohes Kakaopulver, zum Beispiel als Topping zum Müsli oder im Smoothie. Deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Verwandele Deine täglichen Mahlzeiten in eine echte Superfood-Bombe!

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Rezepte. Setzte ein Lesezeichen permalink.